Was gedreht wurde (April 2017)

Veröffentlicht: 3. Mai 2017 in Was gedreht wurde

Dreh Cardionovum – Antwerpen

WDR – Hier und Heute Reportage – Monheim-Die geteilte Stadt

Das Erste – Tagesschau – Liveberichterstattung CL-Spiel BVB-Monaco

3sat – Kulturzeit – Die Türkei am Scheideweg

WDR – Aktuelle Stunde – Liveberichterstattung AFD-Bundesparteitag Köln

WDR – Frau TV – Mädchen sicher inklusiv

WDR – Lokalzeit Köln – Sprechzeit

http://www1.wdr.de/fernsehen/lokalzeit/koeln/serien/sprechzeit-koeln-100.html

IMG_0548

WDR – Lokalzeit Köln – Sprechzeit – Ungleichbehandlung bei Wahlhelfern

IMG_0550

WDR – Lokalzeit Köln – Sprechzeit – Wer zählt für Baumwurzel-Schäden

Kulturzeit – Die Türkei am Scheideweg

Veröffentlicht: 18. April 2017 in Uncategorized

http://www.3sat.de/mediathek/?obj=66033

Kulturzeit, 3 Sat, vom 13. April 2017.

Ein Beitrag über die Arbeit der engagierten türkischen Journalisten im Kölner Exil von Arti TV.

Autor: Theo Heyen,  Kamera: Petra Domres,  Schnitt: Marko Gutsche

The journey of Sakine Yilmaz

Veröffentlicht: 18. April 2017 in Uncategorized

Director: Ulli Schauen, Camera: Antonio Uscategui, Petra Domres

Was gedreht wurde (März 2017)

Veröffentlicht: 31. März 2017 in Was gedreht wurde

WDR – Frau TV – Nach dem gefährlichen Angriff – Hilfe durch den Täter-Opfer Ausgleich

http://www1.wdr.de/fernsehen/frau-tv/sendungen/frautv-136.html

WDR – Frau TV – „Kontakte fallen mir schwer“ – Mein Leben als Autistin

WDR – Lokalzeit Köln – Weltverbesserer

WDR – Hier und Heute Reportage

Das Erste – Menschen bei Maischberger

(bei 36:57) http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/maischberger/videos/Maischberger_08-03-2017-100.html

IMG_0142

WDR – Lokalzeit Köln – Sprechzeit

http://www1.wdr.de/fernsehen/lokalzeit/koeln/serien/sprechzeit-koeln-100.html

img_0049

WDR – Lokalzeit Köln – Sprechzeit – Ärger um Fertighaus

IMG_0231

WDR – Lokalzeit Köln – Sprechzeit – Parkbänke in Seeberg

Graf Recke Stiftung

Buchvorstellung mit Suppenverköstigung – Rafik Schami

Was gedreht wurde (Februar 2017)

Veröffentlicht: 28. Februar 2017 in Was gedreht wurde

WDR – Lokalzeit Köln – Weltverbesserer – Lothar Gothe

https://www.facebook.com/wdrlokalzeitkoeln/videos/1463633807003783/

 

Dreh beim Kölner Rosenmontagszug

WDR – Menschen Hautnah

„Tanz verbindet“ am Georg-Büchner-Gymnasium

WDR – Lokalzeit Köln – Weltverbesserer – Claus Michael Sierp

img_9892

WDR – Lokalzeit Köln – Sprechzeit – Ärger über eine Mülltonnen-Box auf dem Gehweg

Was gedreht wurde (Januar 2017)

Veröffentlicht: 31. Januar 2017 in Uncategorized
Dreh KölnBäder

WDR – Lokalzeit Köln – Sprechzeit

http://www1.wdr.de/fernsehen/lokalzeit/koeln/serien/sprechzeit-koeln-100.html

WDR-Journalistinnen mit dem Deutschen Sozialpreis 2016 ausgezeichnet

Mit dem Deutschen Sozialpreis 2016 sind die WDR-Autorinnen Nicole Rosenbach und Naima El Moussaoui am 22.11.2016 in der Sparte Fernsehen für ihre Dokumentation aus der Reihe „die story im Ersten: Mit Kindern Kasse machen – Auslandsmaßnahmen außer Kontrolle“ ausgezeichnet worden (Redaktion Ulrike Schweitzer, Martin Suckow).

Nicole Rosenbach (l) und Naima El Moussaoui (r)

WDR-Autorinnen Nicole Rosenbach (l) und Naima El Moussaoui (r)
© WDR/BAG-Wohlfahrt/Dirk Hasskarl

Die Story im Ersten: Mit Kindern Kasse machen – Auslandsmaßnahmen außer Kontrolle:
http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/die-story/video-mit-kindern-kasse-machen-100.html

Kamera: Guido Schweren, Petra Domres
Schnitt: Sandra Brandl

Hunderte Kinder und Jugendliche werden von deutschen Jugendämtern Jahr für Jahr ins Ausland geschickt, in sogenannte „intensivpädagogische Maßnahmen“. Doch viel zu oft stecken laut den Recherchen der WDR-Autorinnen dahinter vor allem die Geschäftsinteressen privater Träger. Denn mit Auslandsmaßnahmen lässt sich viel Geld verdienen: Bis zu 8000 Euro zahlen Jugendämter, damit es traumatisierten Kindern, die aus ihren Familien geholt wurden, fernab von Deutschland besser geht.

Seit 1971 verleihen die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege den Deutschen Sozialpreis. Der Medienpreis zur sozialen Lebenswirklichkeit in Deutschland ist mit 15.000 € dotiert und wird in drei Sparten vergeben. In einem mehrstufigen Auswahlverfahren wurden mehr als 300 hochwertige Arbeiten von einer unabhängigen Fachjury bewertet. Die Brisanz der Themen, die intensive Recherchearbeit sowie die herausragende Machart überzeugten. Parallel zur Preisverleihung erfolgt die Präsentation auf der Webseite http://www.bagfw.de.